Danke

  • Umfrage
  • In Kontakt bleiben
  • Danke

Schön das Du mit mir in Kontakt bleiben möchtest.

Anbei habe ich Tipps und Anregungen für Dich je nach Deinen Professionalisierungsgrad verfasst. Viel Spaß beim Lesen.

Gerne kannst Du direkt zu mir Kontakt aufnehmen.

Du erreichst mich am besten von Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr telefonisch unter 05382/5892107 oder alternativ kannst Du mir auch gerne eine E-Mail an tim.bischoff@bisweb.me schreiben. Ich freue mich von Dir zu hören.

Tipps und Anregungen – Inhaltverzeichnis

Grundlagen

Ladezeiten verbessern

Schnelle Ladezeiten eines Onlineshops entscheiden häufig über den Verbleib eines
Besuchers. Ein gutes Werkzeug um deine Ladezeit deines Onlineshops zu messen und
Verbesserungstipps zu erhalten ist PageSpeed Insights von Google.

Messe und verbessere dein Ergebnis
https://developers.google.com/speed/pagespeed/insights/

Benutzerfreundlichkeit verbessern

Verbessere deine Benutzerfreundlichkeit auch als Usability bezeichnet. Setze auf Einfachheit anstatt Innovation.

Sorge für eine einfache Navigation und platziere deinen Warenkorb + Login oben Rechts.

Einzigartige Produktbeschreibungen

Ein großer Vorteil sind einzigartige Produktbeschreibungen die nicht 1 zu 1 übernommen wurden und einen Mehrwert an Information bieten.

Erstelle einzigartige Produktbeschreibungen, halte diese aktuell und stelle zusätzliche
Informationen rund ums Produkt bereit.

Hochauflösende Bilder

Text alleine führt meist noch nicht zum Kaufabschluss. Ein oder mehrere hochauflösende Bilder werten deine Produkte auf und der Kaufwunsch deines Kunden wird erhöht.

Fertige hochauflösende Bilder deiner Produkte an oder fordere welche bei deinem Lieferant an.

Rabatte und Gutscheine anbieten

Gib deinen Kunden einen Vorteil warum sie bei dir kaufen sollen und nicht bei der
Konkurrenz.

Führe regelmäßig Rabatt­ und Gutscheinaktionen durch um deine Kaufabschlüsse zu
erhöhen.

Cross-Selling Funktion nutzen

Erhöhe deinen durchschnittlichen Warenkorbumsatz.

Verknüpfe verwandte Produkte über die Cross­Selling Funktion.

Formulare überarbeiten

Weniger ist hier mehr! Mehrere Studien belegen umso weniger Formularfelder abgefragt werden umso häufiger werden die Formulare ausgefüllt.

Überlege dir genau welche Informationen du von deinen Kunden abfragst und ob du auch ein Einkauf ohne Registrierung zulässt.

Google Search Console nutzen

Die Google Search Console gibt dir Aufschluss darüber wie Google deinen Onlineshop sieht und Google gibt dir Verbesserungstipps für deinen Onlineshop.

Erstelle dir ein Google Konto, füge deinen Onlineshop hinzu und stelle Google eine Sitemap deines Onlineshops bereit
https://www.google.com/webmasters/tools/home?hl=de

Erweiterte Grundlagen

Google Shopping Anbindung

Du möchtest deine Reichweite erhöhen? Dann lass doch deine Produkte bei Google
Shopping anzeigen. Dazu benötigst du ein Google Merchant Center Account und musst einen Datenfeed als CSV oder XML Datei bereitstellen.

Lege dir ein Google Merchant Center Account zu und stelle Google Shopping einen
Datenfeed deiner Produkte zur Verfügung. Der Link zum Google Merchant Center lautet https://www.google.com/merchants/

Zahlungsart PayPal anbieten

Falls du PayPal noch nicht als Zahlungsart anbietest, denk nochmal darüber nach. PayPal ist eins der beliebtesten Zahlungsmittel nach Kauf auf Rechnung im Internet.

Lege dir ein PayPal Konto für Geschäftskunden an und integriere die Zahlungsart PayPal in deinem Onlineshop ​
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/merchant

Artikelbewertungen ermöglichen

Artikelbewertungen mit Kommentaren von zufriedenen Kunden können die Kaufentscheidung positiv beeinflussen.

Informiere dich ob es eine Lösung für deine verwendete Onlineshop Software gibt und verwende diese.

Remarketing nutzen

Erhöhe deine Conversion-­Rate, indem du Remarketing verwendest. Remarketing ist eine Technik, welche einen Cookie bei deinem Besucher deines Onlineshops hinterlegt und diesen Cookie auf fremden Webseiten auswertet um Werbeanzeigen deiner Produkte (inklusive Link) anzeigt.

Erstelle deine erste Remarketing­-Kampagne
https://support.google.com/adwords/answer/3210317?hl=de

Blogs lesen

E-­Commerce befindet sich ständig im Wandel. Gesetze ändern sich oder kommen hinzu. Ein neuer Dienst oder Service für Onlineshops wird zum neuen Trend. Du solltest daher bemüht sein über aktuelle Marktgeschehnisse informiert zu sein.

Recherchiere nach passenden Blogs welche sich mit dem Thema Onlineshop beschäftigen und abonniere den Newsletter.

Newsletter anbieten

E­-Mail Marketing ist ein sehr wirksames Mittel um Vertrauen aufzubauen und zur Erhöhung deines Umsatzes, wenn du es verstehst deine Leser zu unterhalten und zu begeistern.

Schau dir verschiedene professionelle E­-Mail Marketing Anbieter an oder nutze deine
Standardfunktionalität deiner Onlineshop Software und biete deinen Kunden einen Newsletter an.

Mobile unterstützen

Smartphones und Tablets sind dabei den Desktop-­PC und Notebook abzulösen.

Informiere dich über die verschiedenen Möglichkeiten Responsive Webdesign, Ausliefern von unterschiedlichen HTML und CSS Code oder einer eigenen Subdomain für Mobile.

Shopsuche verbessern

Da der Besucher meist keine Lust hat sich durch die Kategorien zu klicken um zu seinen Produkt zu gelangen ­ verbessere doch das Einkaufserlebnis über eine optimierte Shopsuche.

Informiere dich über die Möglichkeiten deine Shopsuche deiner Onlineshop Software optimal einzusetzen. Alternativ gibt es meist Erweiterungen von Drittanbietern, welche eine intelligente Shopsuche anbieten.

Professionalisierung

Testumgebung einrichten

Verringere das Risiko von Ausfallzeiten und teste neue Funktionen in deiner Testumgebung bevor die neuen Funktionen auf deiner Produktivumgebung zum Einsatz kommen. Eine Testumgebung nennt man auch Staging.

Lasse dir von deinen Hoster oder IT­-Dienstleister eine Testumgebung einrichten.

Regelmäßige Backups anfertigen

Nichts ist schlimmer als ein Datenverlust. Beuge diesem vor.

Fertige regelmäßig Backups deiner Datenbank und Dateien an.

Content-Delivery-Network (CDN) nutzen

Ein Content­-Delivery-­Network (CDN) verteilt deine Daten auf mehrere Server, welche sich an unterschiedlichen Standorten befinden. Wenn ein Besucher deine Website besucht, liefert der Content­-Delivery­-Network Anbieter deine Daten von dem Server aus ­ welcher dem Besucher geografisch am nähsten ist.

Suchmaschinenoptimeriung (SEO) betreiben

Suchmaschinenoptimierung findet Anwendung um die Besucherzahlen für deinen Onlineshop über Suchmaschinen zu erhöhen. Großer Vorteil der Suchmaschinenoptimierung ist, dass die Besucher ­ welche über organische Suchergebnisse auf deinen Onlineshop landen keine Marketingkosten verursachen.

Beschäftige dich mit dem Grundlagen von Suchmaschinenoptimierung und setze diese direkt um! Ein guter Einstiegspunkt ist das PDF “Einführung in Suchmaschinenoptimierung” bereitgestellt von Google
https://static.googleusercontent.com/media/www.google.de/de/de/intl/de/webmasters/docs/einfuehrung-in-suchmaschinenoptimierung.pdf (PDF)

Quellcode-Dokumentation anfertigen

Quellcode­-Dokumentation bietet dir die Möglichkeit, dass verschiedene Programmierer an deinem Onlineshop mitarbeiten können und die vorherigen Anpassungen anderer Programmierer nachvollziehen können. Zusätzlich können Anpassungen leichter rückgängig gemacht werden. Quellcode­Dokumentation bezeichnet man auch als Repository. Ein Repository ist ein Projekt innerhalb einer Versionsverwaltungssoftware. Die bekanntesten Versionsverwaltungssoftwaren sind GIT und SVN.

Beschäftige dich mit Quellcode­Dokumentation. Im Zweifel lasse dich zu dem Thema beraten. Kostenlose private Repositories kannst du z.B. bei BitBucket anlegen ​
https://bitbucket.org/

Eigenen Blog starten

Ein Blog ist schon lange nicht mehr mit einem persönlichen Tagebuch im Internet
gleichzusetzen. In der Bloggerszene hat sich in den letzten Jahren viel getan und viele
Inhaber von Blogs können von ihren eigenen Blogs leben, weil sie das Bloggen
professionalisiert haben. Ein Blog ist eine gute Möglichkeit um Vertrauen zum Besucher deines Onlineshops aufzubauen und somit deine Umsätze zu steigern.

Fange an über deine Produkte zu Bloggen!

Warenwirtschaftssystem anbinden

Ein Warenwirtschaftsystem hilft dir dabei deine Produkte an einem zentralen Punkt zu verwalten und bietet meist noch Zusatzfunktionen die all deine unternehmensinterne Prozesse abbilden. Das Auslagern deiner Produktdaten kann dir eine Menge Arbeit abnehmen.

Informiere dich über Schnittstellen zu Warenwirtschaftsystemen für deine Onlineshop Software.

CRM einsetzen

CRM ist eine Software um deine Kundenbeziehungen zu verbessern. In einem CRM werden Profile deiner Kunde angelegt ­ die dir helfen deinen Kunden in Zielgruppen zu unterteilen und zu messen welche Marketingaktionen funktioniert haben.

Mach mehr aus deinen Kunden! Informiere dich über Schnittstellen zu CRM Systemen für deine Onlineshop Software.